Rückblicke

Einblicke in´s Clubleben

In dieser Rubrik finden Sie Berichte und Bilder aus dem Clubleben.

London to Brighton 2016

 London to Brighton unter dem Motto 130 Jahre Automobil - und der ASC war stark vertreten.

Der fast schon traditionelle Saisonabschluss für die Liebhaber der Veteranenfahrzeuge, der London to Brighton Veteran Car Run, fand 2016 unter dem Motto "130 Jahre Automobil" statt. Da durfte eine grosse ASC - Abordnung nicht fehlen. Das "Reisebüro Baier" organisierte Zimmer, Fährüberfahrten und die Teilnahme für fast 20 Teams unter der ASC-Flagge. Kleidung für alle Wettereventualitäten (und mit denen muss man im November in England rechnen) sind gepackt, die Fahrzeuge verladen, auf geht es in Richtung Calais, mit der Fähre nach Dover und dann im Wahnsinnsverkehr nach London zum Club-Hotel Nähe Hyde-Park. Dort gibt es immer ein grosses Hallo mit vielen anderen ASClern, bei Allen spürt man die Begeisterung und Freude über dieses Event.

Eine gelungenes Rundumprogramm (Stadtbesichtigung, Clubabend beim RAC unter Mithilfe von SB Wolfgang Presinger) und gemütliches Beisammensein bei verschiedenen Abendessen stimmte auf eine wieder mal tolle Veranstaltung ein. Samstags geht es - auch schon traditionell - zur Regent Street Motor Show, wo neben 100 ausgestellten Fahrzeugveteranen auch x andere Aktionen geboten werden und sicher weit über 100.000 Zuschauer teilnehmen.  Nach den Probefahrten mit den Fahrzeugen samstags nachmittags gibt es nochmals ein gemütliches Miteinander.  Nach einem frühen Frühstück erfolgte sonntags ab 7.04 Uhr der Start im Hyde-Park bei 2 Grad Temperatur, aber trocken. Über 400 Fahrzeuge der Baujahre 1896 bis 1904 sorgten für eine unvergessene Kulisse, egal ob optisch oder auch akustisch.

Wie immer war auf der Strecke die Organisation klasse, egal ob noch innerstädtisch in London, durch Land und Dörfer, die Schlepphilfen an den 2 grösseren Steigungen oder auch der Empfang in Brighton. Die Begeisterung der Teilnehmer und der zigtausend Zuschauer am Streckenrand, die Engländer verstehen, zu begeistern und diese Begeisterung auch zu zelebrieren. Die ständige Gänsehaut entschädigte für die eiskalten Temperaturen während der bis zu 8 Stunden Fahrzeit, die die ganz alten Fahrzeuge für die 60 Meilen benötigen.

Ein Gala- Abschlussabend in Brighton rundete die Veranstaltung wieder gekonnt ab, bevor es dann montags "erholt" auf die Rückreise ging. Fazit dieser Veranstaltung: Freundschaften wurden vertieft und neu geschlossen, Kameradschaft gross geschrieben und Verabredungen für den LTB 2017 getroffen. Diese Veranstaltung ist immer wieder eine schöne Gelegenheit, die "ASC-Familie" zu vergrössern und auch innerhalb der Landesgruppen zusammenzuschweissen.



Text